Der Vorratsschrank

VorratsschrankDie Vorratshaltung ist für jeden Haushalt empfehlenswert, für die schnelle und einfache Küche erscheint sie allerdings so gut wie unentbehrlich. Ein gut sortierter Vorratsschrank macht von Einkaufszeiten unabhängiger und ermöglicht die Nutzung von Sonderangeboten.

Welche Vorräte in den Vorratsschrank gehören, hängt natürlich von den individuellen Koch- und Essgewohnheiten ab. Nachfolgend finden Sie ein Grundsortiment, das die auf Einfache-Rezepte-kochen.de vorgestellten Rezeptideen gut abdeckt.

Tiefkühlprodukte

Blumenkohl, Broccoli, Dicke Bohnen, Erbsen, Grünkohl, grüne Bohnen, Karotten, verschiedene Kräuter (z.B. Petersilie, Schnittlauch, Dill), Rosenkohl und Spinat.

Getreideprodukte

Amaranth, Bulgur, Couscous, Hirse, Mais, Quinoa und verschiedene Sorten Reis, wie Basmatireis, Langkorn & Wildreis, Naturreis und Risotto.

Eiweißprodukte

Hülsenfrüchte wie Bohnen (Kidneybohnen, Weiße Bohnen und Schwarze Bohnen), Kichererbsen und Linsen (Beluga Linsen, Pardina Linsen, Rote Linsen und Tellerlinsen) sowie Sojaprodukte wie beispielsweise Sojamilch, Sojajoghurt und Tofu.

Nudeln

Farfalle, Fusilli, Linguine, Penne Rigate, Rigatoni, Spaghetti und Tagliatelle.

Nüsse und Samen

Cashewnüsse, Kürbiskerne, Pinienkerne, Sesam, Sonnenblumenkerne und Walnusskerne.

Pflanzliche Öle

Olivenöl, Rapsöl und Walnussöl.

Gewürze

Bohnenkraut, Cayennepfeffer, Chiliflocken/-pulver, Curry, Koriander, Kräuter der Provence, Kräutersalz, Kreuzkümmel, Kümmel, Kurkuma, Muskatnuss, Lorbeerblätter, Nelken, Oregano, Paprikapulver, Pimentkörner, Pfeffer, Rosmarin, Safran, Salz (Meersalz oder Steinsalz), Thymian, Wacholderbeeren und Zimt.

Sonstiges

Apfelessig, Balsamico Essig, Currypaste, Dosentomaten, gekörnte Brühe (Bio), getrocknete Tomaten, Himbeeressig, Honig, Kokosmilch, passierte Tomaten, Oliven (schwarz), Rotwein, Senf, Sojasauce, Tomatenmark und Weißwein.