Gebratener Reis mit Hähnchenbrustfilet

gepostet am:

Zutaten für 2 Personen:

1 Tasse Basmati Reis (ca. 180 – 200 g)
1 TL Hühnerbouillon (Instant)
1 Stange Lauch
1 grüne Paprika
2 Knoblauchzehen
1 walnussgroßes Stück frischer Ingwer
150 – 200 g Hähnchenbrustfilet
3 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
3 EL Sojasauce

Zubereitung:

Den Basmati Reis mit 2 Tassen Wasser und der Hühnerbouillon zum Kochen bringen und in etwa 10 Minuten gar köcheln lassen.

In der Zwischenzeit den Lauch putzen und waschen, einmal der Länge nach halbieren und in kleine Stücke schneiden. Die Paprika ebenfalls waschen, entkernen und in Streifen schneiden. Den Knoblauch und den Ingwer schälen und fein würfeln. Das Hähnchenbrustfilet in Streifen schneiden.

Nachdem der Reis gar ist vom Herd nehmen und beiseite stellen. Das Olivenöl in einem Wok erhitzen und das Fleisch bei starker Hitze darin scharf anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend das Fleisch an den Wokrand schieben und den Lauch, die Paprika sowie den fein gewürfelten Knoblauch und den Ingwer ins heiße Öl geben. Alles zusammen bei nunmehr reduzierter Hitze unter ständigem Rühren für etwa 2 Minuten mitbraten. Nochmals mit etwas Salz und Pfeffer nachwürzen.

Den fertigen Reis dazugeben und alles zusammen vermengen. Zum Schluß mit Sojasauce abschmecken und sofort servieren.

Varianten:

Wer es etwas schärfer mag, kann auch kleine getrocknete und zerbröselte Chilischoten mit in den Wok geben. Statt Lauch und Paprika können verschiedene Gemüse oder auch Pilze je nach Geschmack individuell miteinander kombiniert werden.